bungie_Thumbnail

Bungie: Neue IP offenbar in Arbeit2 min Lesezeit

Bungie hat eine neue Stellenausschreibung ausgestellt. Das Studio sucht für ein neues Multiplayer-Spiel mit dem Fokus auf eSport erfahrene Designer.

Vor ca. zwei Monaten hat auf Twitter „DestinyNews+“ einen Tweet gepostet, in dem geschrieben wurde, dass Bungie für ein neues Spiel Entwickler sucht.

Nun ist eine neue Anzeige aufgetaucht. Dort sucht Bungie nach einem Incubation Sandbox Designer.  Das neue Spiel von Bungie befindet sich aber anscheinend noch in der Planungsphase. Dieser Designer soll dann für das Kampfsystem, Gameplay und weiter Gamemechaniken verantwortlich sein.

Bereits im November 2020 gab es einen Leak, der jedem Bungie Fan von der Seele gesprochen hat.

Es handelt sich um Bungie’s Projekt „Matter“. Es soll der Nachfolger von Destiny 2 sein. Das, was der Leak verraten hat, hat sehr große Parallelen zu World of Warcraft. Dies ist aber nicht sehr verwunderlich. Denn Director Luke Smith von Destiny war ein großer WoW Spieler. Dieser war auch ein sogenannter „scarab lord“. Dies ist ein Titel in World of Warcraft, den nur ein Spieler pro Server bekommen hat. Dieser Titel war an das Event „Die Öffnung von Ahn’Qiraj“ gekoppelt. Dies war das größte Event, das World of Warcraft wohl je hatte.

Der Matter Leak gab folgendes preis

  • Die Spieler können sich für eine Seite entscheiden Licht/Hüter oder Dunkelheit/Erlöste und kämpfen gegeneinander 
  • Je nach Fraktion bekommen die Spieler unterschiedliche Quests. Außerdem NPCs, mit denen die Spieler interagieren können. Dabei soll es aber auch so sein, dass die meisten Aktivitäten für alle spielbar sein sollen.
  • Die Gefallenen aus Destiny sollen als spielbare Rasse hinzugefügt werden
  • Wie in Destiny soll es PvE- und PvP-Elemente geben. Der Gambit-Modus soll direkt im Spiel als großes PvEvP Gebiet initiiert sein
  • Umgesetzt soll dieses Projekt durch NetEase werden, die 100 Million $ investiert haben.

Wir halten euch in dieser Richtung weiterhin auf dem Laufenden, sobald neues bekannt ist.

Quelle: mein-mmo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert