Call of Duty 2020 – Nachfolger angeblich Black Ops1 min Lesezeit

Call_of_Duty_Black_Ops_Thumbnail

Durch einen Leak in Sonys PSN soll der Name für das nächste Call of Duty bekannt sein. Dabei erhält 2020 anscheinend Black Ops ein “Soft-Reboot”.

Bisweilen gab es verschiedene Gerüchte, wie denn das nächste Call of Duty heißen soll. Von “Vietnam” bis zu “Black Ops: Cold War” oder einfach nur “Black Ops”. Die letzte Variante scheint sich dabei zu bestätigen. Denn über eine API konnte man auf aktualisierte Dateien im PSN zugreifen. Dort fanden sich auch Dateien, die auf den Projektnamen “The Red Door” hören. Darin enthalten ist eine Grafik mit dem oben angezeigten Logo von Call of Duty: Black Ops.

Es ist also wahrscheinlich, dass Black Ops ein so genanntes Soft-Reboot erhält. Der Name scheint sich auch zu bestätigen. Normalerweise wäre der Titel auch bereits angekündigt worden. Durch Corona sollen sich jedoch die Entwicklungen verzögert haben und so auch das Spiel etwas später als gewohnt erscheinen.

Aktuell ist übrigens Call of Duty: WW II in Playstation Plus inbegriffen.

Über Jonas 437 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert