Campfire #14: Spiele, die wir gerne erneut erleben wollen16 min Lesezeit

Campfire-GameGeneral

Wieder ist ein Monat vergangen und so folgt die neuste Ausgabe des Campfires. Diese erscheint immer abwechselnd mit den Magazinen LikeGames und Gamer’s Palace. Seit letztem Monat kommt jetzt immer ein anderer spezieller Gast dazu. In dieser Ausgabe wird der Streamer GamerPixelTV, auch Ape genannt, seine Meinung mit uns teilen. Fast seit Beginn von GameGeneral arbeiten wir immer wieder mit ihm zusammen.

Das heutige Thema für das Campfire im Februar 2022 beschäftigt sich mit Videospielen. Genauer gehen wir der Frage nach, welches Spiel wir gerne am liebsten komplett neu erleben würden.

Die nächste Episode des Campfires erscheint wie gewohnt bei LikeGames. Danach könnt ihr die Ausgabe bei Gamer’s Palace lesen und anschließend die Rückschau für Mai wieder bei uns.

Das inspirierte uns im November

Jonas – GameGeneral

Jonas_GameGeneral

Spielt: Pokemon Legenden: Arceus, Mario Kart 8 Deluxe, Donkey Kong Country: Tropical Freeze
Kocht: Diese Woche gab es enorm viele Gerichte mit Paprika. Das reicht fürs Erste mit Paprika.
Hört: Deutschrap aus den 2010ern.
Aus dem Alltag: Aktuell bin ich viel damit beschäftigt, bei Freunden und Familien auszuhelfen – irgendwie renoviert gerade gefühlt jeder. So eigne ich mir ganz neue Skills an. Sei es das Abschleifen von Türen oder das Verlegen von Vinylboden. An sich praktisch, aber auch wirklich anstrengend.

Ape – Unser Bester

Ein Bild des Streamers GamerPixelTV.

Spielt: Gran Turismo, diverse MMORPGs
Liest: PC Games, Montana Black – Vom Junkie zum Youtuber
Hört: Techno, Trance, Dubstep, Rock, Pop
Aus dem Alltag: Derzeit läuft es auf der Arbeit wegen Corona etwas träge. Material kann nicht geliefert werden, sodass andere ihre Überstunden abbauen müssen, weil nichts zu tun ist. Zum Glück habe ich als SAP-Klärer immer etwas zu tun, solange noch ein paar Maschinen laufen. Nach der Arbeit geht es meist weiter und der Stream wird angeschmissen. Ja, es ist anstrengend. Aber es macht Spaß. Und es gibt nichts Schöneres, als im Stream zu lesen: “Boa Ape, hör auf xD Mir kommen die Tränen vor Lachen.”

Beatrice – Gamer’s Palace

Beatrice_Gamers-Palace

Spielt: Hauptsächlich Horizon: Forbidden West und Atelier Sophie 2 auf der PS5, ein paar kleinere Indies auf dem PC. Aber meistens hat mich der Verbotene Westen fest im Griff.
Liest: The Dressmaker of Paris von Georgia Kaufmann, Do Nothing von Celeste Headlee
Hört: Gerade nichts Besonderes, hier und da ein bisschen amerikanischen Country
Schaut: All of Us Are Dead und Sweet Tooth auf Netflix, beides sehr interessante Geschichten über einen tödlichen Virus, der in einem Labor entstanden ist.
Aus dem Alltag: Februar heißt für mich immer Urlaubszeit, die ich auch dringend gebraucht habe, um mal wieder runterzukommen und zu mir selbst zu finden. Die Zeit nutze ich sehr gut, um einfach mal nichts zu tun und faul zu sein, was ziemlich wichtig für die geistige Gesundheit ist.

Manuel – Gamer’s Palace

Manuel_Gamers-Palace

Spielt: Assassin’s Creed Valhalla (PS5), Wylde Flowers (Apple)
Liest: Thunderhead von Neal Shusterman
Schaut: Sweet Tooth, Criminal Minds: Beyond Borders
Kocht: Bald hoffentlich wieder Suppen und anderes gemäß der TCM
Mein persönlicher Gamingmoment: Ich wurde von Wylde Flowers komplett überrascht. Ich habe mit einem recht kompakten Titel gerechnet, vermutlich einfach nur, weil es bei Apple Arcade Premiere feiert. Hier erwartet dich allerdings ein voll ausgewachsenes Spiel mit Farming, Magie und vielem mehr. Das macht richtig viel Spaß!

Stefan – LikeGames

Stefan_LikeGames

Spielt: Derzeit finde ich leider wieder wenig Zeit fürs Zocken. Einzig bei Project Zomboid schaue ich so 1x in zwei Wochen rein. Die restliche Zeit konzentriere ich mich wieder darauf, neue interessante Themen für LikeGames zu recherchieren.       
Corona: Durch Ukraine verschwindet irgendwie das Corona Thema, was vielleicht auch gut ist. Leider ist aber aktuell von den Patenkindern meiner Schwester der Vater viel zu früh in jungen Jahren verstorben. Nehmt bitte Corona nicht auf die leichte Schulter!
Hört: Tagsüber höre ich so gut wie nie Musik. Jedoch jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit rund 30 Minuten Rock & Pop sowie abends auf dem Heimweg. Das macht wenigstens für kurze Zeit die Gedanken frei.   
Aus dem Alltag: Auf Grundlage eines Mannes sterben gerade viele unschuldige Zivilisten und Soldaten. Die Situation für die gesamte Welt ist leider sehr gefährlich. Daher derzeit auch weniger Artikel auf LikeGames. Hoffen wir auf baldigen Frieden und größeren Zusammenhalt unter allen Menschen für eine gemeinsame Zukunft.

Geschichten am Lagerfeuer: Diese Spiele würden wir gerne erneut erleben

Jonas’ Geschichte

Jonas_GameGeneral

Ohne lange nachzudenken, kann ich hier eine klare Antwort geben: Sly Cooper. Am liebsten wäre mir Teil 1. Dieses Spiel hat mich von Anfang an so in seinen Bann und seine ganz eigene Welt gezogen, wie es selten ein anderes Spiel geschafft hat.

Die tolle Spielmechanik, die spannende und knuffige Story und die einzigartigen Bosse – zusammen mit einer hervorragenden deutschen Synchro – machen die Sly Cooper-Teile einfach perfekt.

Mittlerweile habe ich das Spiel allerdings sowohl auf der PS2, als auch im Remaster auf der PS3, zu oft gespielt, um es nochmals in nächster Zeit spielen zu wollen. Hier wäre ein erneutes Erleben also im Grunde perfekt.

Mittlerweile gibt es ja erneute Gerüchte rund um einen neuen Ableger auf der Playstation 5. Falls da etwas dran wäre: Pflichtkauf!

Ape’s Geschichte

Ein Bild des Streamers GamerPixelTV.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich auf die Nintendo 64 gehyped war. Diese Demokassette angeschaut habe, auf der ich immer und immer wieder Mario 64 angeschaut habe. Eine Welt, erstmals im dreidimensionalen Raum. Man kann diesen Charakter diesmal nicht nur nach links und rechts bewegen, sondern tatsächlich überall hin.

Mario 64 hat mich dermaßen gehyped, dass ich es am liebsten noch mal so erleben würde wie vor vielen Jahren. Allein diese Steuerung war damals so genial für dieses Spiel, dass es eines der Momente meiner Kindheit war, den ich niemals vergessen werde.

Ich kann mich noch daran erinnern, wie als Erstes dieses grüne Rohr aus dem Boden erschien und daraus Mario hüpfte. Wow… Das ist genial. Erstmal überall hinlaufen. Alles entdecken. Und herumspringen. Während ich das hier schreibe, könnte ich vor Freude heulen und wünschte ich könnte dieses Gefühl nochmal erleben. Und dann im ersten Level der Bosskampf. Wow genial. Um ihn herumlaufen, ihn packen und dann werfen! Viele jüngere Leute werden das nicht verstehen und sich denken: Das doch nicht cool, das ist lame.

Nein! Es war zu dieser Zeit einfach das genialste Gefühl, so viel Freiheit in einem Videospiel zu haben. Auch die Grafik war zu dieser Zeit einfach das Beste vom Besten. Leider bekommt man dieses Gefühl in der heutigen Zeit nicht mehr. Die Grafik ist auf einem Level, wo sich bis auf Beleuchtung und etwas mehr Details kaum noch etwas tut. Jedenfalls nicht mehr so krass wie früher. Ich bin froh, dass ich dieses Gefühl von Freiheit in einem Videospiel erleben durfte.

Noch heute spiele ich tatsächlich Mario 64 in meinen Streams. Leider habe ich dennoch nicht mehr das Gefühl wie früher. Es ist schlecht gealtert, die Grafik ist… Okay. Und die Steuerung total ungenau. Die Kamera ist heutzutage bei diesem Spiel der Endgegner. Dennoch habe ich mir vorgenommen dort alle 120 Sterne zu bekommen. Das Spiel hat es einfach verdient, heute noch gewürdigt zu werden.

Beatrice’ Geschichte

Beatrice_Gamers-Palace

Ich habe lange darüber nachgedacht, welches Spiel ich gerne nochmal zum ersten Mal spielen würde. Also, welche Erinnerung ich ausradieren möchte, um sie wieder neu erleben zu können. Es gibt einige Titel, die ich so gerne nochmal entdecken möchte, doch andererseits will ich bestimmte Erinnerungen nicht verlieren. Wenn ich an das erste Mal Journey denke, erinnere ich mich daran, dass ich es mit Manu und einer Freundin gespielt habe und ziemlich doll erschrocken war, als die Wächter mich fressen wollten. Doch Journey ist nicht der Titel, den ich gerne noch einmal zum ersten Mal spielen möchte.

Tatsächlich führe ich mich selbst zu einem Spiel zurück, das erst im letzten Jahr erschien und mich emotional sehr mitgenommen hat: Es geht um Unpacking. In diesem Spiel räume ich Umzugskisten aus und nehme so am Leben der Protagonistin teil. Ich liebte es, in den Kisten zu stöbern, mir die neuen Dinge, die von Umzug zu Umzug dazu kamen, anzusehen und mich darüber zu freuen, wie sich die kleine Entenfamilie jedes Mal vergrößerte. Die Erfahrung war für mich sehr entspannend und sie machte mich auch unheimlich glücklich, allerdings verflog dieser Reiz, als ich es nochmal auf der Xbox versuchte.

Auf der Konsole kannte ich bereits alle Dinge, ich kannte alle Herausforderungen und wusste, dass sich manche Gegenstände in den falschen Kisten/Räumen befinden. Die Magie, die das erste Mal Durchspielen bei mir auslöste, war bei der zweiten Runde Unpacking verflogen. Gerne wünsche ich mir, noch einmal dieses magische Erlebnis entdecken zu können.

Manuels Geschichte

Manuel_Gamers-Palace

Ich beantworte diese Frage mit einem meiner Lieblingsspiele: Jak & Daxter. Es gibt viele Spiele, die mich vor allem beim ersten Spielen sehr fasziniert haben, aber ich glaube, dieses ist mir insgesamt auch durch seine Gesamtqualität einfach am besten in Erinnerung.

Ich war denke ich elf Jahre alt, als ich Jak & Daxter zum ersten Mal spielte – das war damals ein Spontankauf für mich. Ich wollte eigentlich ein ganz anderes Spiel kaufen, welches es damals im Laden aber nicht gab. So habe ich mich für Jak & Daxter entschieden. Was für eine richtige Entscheidung!

Das war an einem Samstag, und na ja, den restlichen Tag und auch den Sonntag war ich dann in meinem Zimmer verschwunden, um dieses Abenteuer zu absolvieren. Ich habe unendlich viel Zeit im ersten Gebiet verbracht, einfach, weil das Spiel für damalige Verhältnisse technisch einfach umwerfend war. Zudem gefiel mir der Stil und auch die Geschichte sehr gut.

Mit Jak 2 und 3 konnte ich dann nicht mehr so viel anfangen, und so spielte ich auch zu PS3 Zeiten dann noch immer Jak & Daxter am liebsten. Auch heute fange ich noch viele Spiele an, die Wow-Momente bereithalten, aber vor allem diese jugendliche Faszination und einen Wow-Effekt in dieser Form würde ich tatsächlich gerne noch einmal erleben.

Stefans Geschichte

Stefan_LikeGames

Unvergessen ist für mich die allererste Berührung mit Resident Evil 2 auf der Playstation. Zusammen mit meiner besten Freundin haben wir damals das Spiel durchgespielt. Jede Vibration des Controllers war hierbei ein ängstlicher Aufschrei, wobei einer von uns sich mehr vom Aufschrei des anderen erschrocken hat.

Ich bin generell kein Spieler, der ein Game ein zweites Mal spielt. Spannender ist es, wenn alles neu auf einen zukommt. Könnte man die Zeit zurückspulen, so würde ich definitiv Resident Evil 2 nochmals gemeinsam durchspielen. Nach dieser Erfahrung wurde ich natürlich großer Fan der Resident Evil Reihe, vor allem auch im TV. Hab jede Folge angeschaut, egal ob manche Bewertungen nicht allzu gut waren. Die ganze Umbrella Geschichte haben Resident Evil eine einzigartige, tolle Story verpasst.

Über Jonas 437 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert