Campfire-Thumbnail

Campfire #23: Unsere Highlights im Januar 202318 min Lesezeit

Veröffentlicht von

Wieder erscheint eine neue Ausgabe der gemeinsamen Kolumne Campfire. Dies bedeutet, dass schon wieder ein viertel Jahr seit der letzten Ausgabe bei uns her ist und infolgedessen, dass der erste Monat des neuen Jahres ebenfalls der Vergangenheit angehört.

Mittlerweile hat sich Basti von der Comicschau gut in unserer Gemeinschaft eingelebt und wir sind somit eine noch tollere, kleine Crew. Die Dezember Ausgabe des Campfires findet ihr zum Nachlesen bei Gamer’s Palace. Planmäßig erscheint daher die nächste Ausgabe bei LikeGames.

Das inspirierte uns im Oktober

Jonas – GameGeneral

Jonas_GameGeneral

Spielt: Fast nur Fortnite, dazu weiter unten mehr
Schaut: Sex Education
Kocht: In letzter Zeit viele Gerichte mit Linsen, Reis oder Couscous.
Aus dem Alltag: Beim Schreiben dieser Ausgabe bin ich erstaunt, wie viele Ausgaben des Campfires wir bereits zusammen haben. Es ist toll, dass wir bereits bei der 23. Ausgabe sind und ich hoffe, die Zusammenarbeit besteht noch lange fort.

Beatrice – Gamer’s Palace

Beatrice_Gamers-Palace

Spielt: Fire Emblem Engage auf der Nintendo Switch, Lil Gator Game auf dem Steam Deck und viele, viele, viele kleine Spiele auf itch.io.
Schaut: Wir quälen uns derzeit durch die 8. Staffel von Brooklyn Nine-Nine und ich bin echt froh, wenn’s endlich vorbei ist. Irgendwie ist die Staffel noch alberner als alles davor.
Liest: Ich habe tatsächlich binnen weniger Wochen die komplette Reihe The School for Good and Evil durchgeschaut und hänge jetzt bei weiteren Werken von Tricia Levenseller, die unheimlich bissige und starke Protagonistinnen schreibt.
Hört: Momentan höre ich das Hörspiel zum Disney Film Raya und der letzte Drache. Ich habe schon ewig lange keine Hörspiele mehr gehört. Als Kind habe ich sie immer zum Einschlafen gebraucht, allerdings kann ich Manu bisher nicht davon überzeugen, dass wir welche hören.
Aktuelle Vorfreude: Wir haben dieses Jahr viel vor und werden Paris sehen, die gamescom besuchen, die FAMSCON besuchen und nach London verschlägt es uns auch wieder. Viel vor im Jahr, ich bin gespannt, ob alles klappt, wie wir uns das vorstellen.

Manuel – Gamer’s Palace

Manuel_Gamers-Palace

Spielt: Overwatch 2, Alba: A Wildlife Adventure, SEASON: A letter to the future
Liest: Der große Sommer von Ewald Arenz, Das geheime Leben der Farben von Erik Kellen
Kocht: Müsli, yfood und Takeaway-Salat – ja ja, es ist diese Phase auf der Arbeit. Es gibt aber auch regelmäßig frisch Gekochtes und Gesundes.
Aus dem Alltag: Wir haben in den letzten Tagen unsere Urlaube für 2023 geplant und nun viele spannende Ziele. Die Feiertage zum Jahresende verbringen wir zum ersten Mal in unserer Wunschheimat London, und zuvor geht es nach Binz, Paris und dann noch zu zwei spannenden Gamingevents. Ich freue mich darauf.

Stefan – LikeGames

Stefan_LikeGames

Spielt: Voxel Tycoon war im Januar 2023 das Game, was mich am meisten beschäftigte. Schönes Aufbauspiel, was ich jedem Leser nur empfehlen kann.
Schaut: Mit The Walking Dead bin ich nun durch, weswegen ich gleich in die Serie Fear The Walking Dead übergegangen bin. Nicht ganz so gut, aber irgendwie ist man dennoch gefesselt.
Youtube: Zurzeit schaue ich öfter tolle Videos zum Thema SEO, damit in Zukunft die Artikel von LikeGamesNews eventuell noch besser werden und größere Reichweite gewinnen.
Aus dem Alltag: Meine EC-Karte ist 12/22 abgelaufen. Seit 09/22 habe ich schon eine neue und dachte, dass ich diese einfach ab 01/23 verwende. Blöd, dass die Aktivierungs-PIN von 09/22 nur 30 Tage Gültigkeit hat. Habe eine neue PIN angefordert und meine Mastercard mit der neuen EC-Karte verwechselt. 3x am Automaten falsch eingegeben, bis ich merkte, dass es die falsche Karte ist. Das Jahr startet bereits richtig gut!

Bastian – Comicschau

Comicschau-Thumbnail

Spielt: Blind Drive, Golf It
Liest: Immer noch einiges, allerdings wieder nur Magazine oder Online-Artikel 😀
Hört: „Flowers“ von Miley Cyrus war, zumindest für mich, überraschend gut, aber auch „Can’t Tame Her“ von Zara Larsson
Mein Highlight des Monats: Etwas kontroverser vielleicht, aber tatsächlich der Schnee, der das Rheinland und die Eifel hier in seinen Bann gezogen hat. Zwar gab es im Dezember schonmal ein bisschen, aber dieses Mal war es dann doch etwas mehr. Ob es im Februar nochmal ähnlich passieren wird, bezweifle ich, also war es schon ein Highlight 😛

Geschichten am Lagerfeuer: Das beschäftigte uns im Oktober 2022

Jonas’ Geschichte – Gamingflaute

Jonas_GameGeneral

Eine der eher unschönen Dinge ist passiert: Ich habe eine Gaming-Flaute! Wie Ihr bereits weiter oben gesehen habt, ist das einzige Spiel, welches ich derzeit wirklich regelmäßig spiele, Fortnite auf der PS5. Und selbst das auch nur alle paar Tage.

Normalerweise gibt es hierfür zwei übliche Faktoren, die bestimmt jede*r mal hatte: mangelndes Angebot oder eine kurzzeitige Verschiebung von Interessen. Mangelndes Angebot ist es nicht, da ich immer etwas zum Zocken finde. Generell finde ich diese Begründung auch eher ein schwaches Argument, da es nun wirklich extrem viele Spiele gibt und immer wieder neue Topgames (seien es AAA-Titel oder Indiehits) erscheinen. Die kurzzeitige Verschiebung von Interessen – zum Beispiel, dass man lieber Serien schaut oder raus in die Natur (Schock!) geht – kann dann schon eher mal vorkommen. Das ist bei mir aber ebenfalls nicht der Fall.

Denn bei mir ist es leider ein dritter Punkt: die mangelnde Zeit und Energie. Und das ist, behaupte ich, der nervigste Grund; wenn man eigentlich möchte, aber es aus immer neuen Gründen nicht dazu kommt.

Natürlich spiele ich immer mal ein Spiel an oder eine Runde Mario Kart 8 Deluxe mit Freunden. Zusätzlich spiele ich natürlich noch Games, die im Zusammenhang mit diesem Blog für Tests stehen. Beide Punkte rechne ich aber nie der „Spielt“-Kategorie oben zu, da es dort nur um mein persönliches Vergnügen gehen soll – unbeeinflusst von „äußeren Einflüssen“.

Und auch wenn die letzten Absätze eher negativ rüberkommen dürften, bin ich doch positiver Dinge, dass sich die Gamingflaute bald wieder auflösen wird und ich somit mehr als genug Zeit zum Zocken haben werde – positiv denken!

Beatrice’ Geschichte – AdCap, Clickergames und ich

Beatrice_Gamers-Palace

Alle paar Monate habe ich einen Rappel. Ich bilde mir dann ein, dass ich mich hart langweile und dass mir die Kindle App auf dem Handy nicht mehr reicht, dass ich da mehr brauche. Das ist dann immer der Moment, wo ich im PlayStore nach diversen Spielen suche. Es sollen einfache Games sein, die ich schnell lernen kann, die mir aber auch schnelle Erfolgsmomente verschaffen und mich glücklich machen. Nun ja, letzteres ist psychologisch bedingt, ersteres liegt eher an mir.

Interessanter Beitrag von uns:  Kurz angeschaut #11: Der Demo Donnerstag

Habe ich dann ein solches Spiel gefunden, versinke ich die nächsten drei Tage in einem Rabbit Hole und habe das Spiel zu jeder freien Sekunde offen. Manchmal öffne ich es wieder, direkt nachdem ich es geschlossen habe – nur um zu schauen, ob sich vielleicht doch etwas weiter entwickelt hat und ich was ausbauen kann. Das ist natürlich Quatsch, aber mein Hirn gaukelte mir das vor. Immer dann, wenn ich merke, dass ich nur meine Zeit verschwende, lösche ich diese Spiele dann wieder von ganz allein.

Nun ging es mir kürzlich mit dem Adventure Capitalist so. Das ist eines dieser Spiele, die auch bei Steam kostenlos verfügbar sind. Vor einigen Jahren war ich da schon mal verfallen und habe viel zu viel Zeit in das PC-Spiel gesteckt. Gelernt habe ich daraus offensichtlich nicht, da ich es direkt wieder auf dem Handy installiert habe – nur um wieder für drei Tage im Rabbit Hole zu sitzen und das Spiel dann wieder zu löschen.

Diese Spiele sind alle so konzipiert, dass das Gehirn prinzipiell nur damit beschäftigt ist, Glückshormone auszuschütten. Dadurch, dass die Spiele nicht schwierig oder anspruchsvoll sind und sich sehr schnell Erfolge einstellen, belohnt das Gehirn einen somit mit positiven Gedanken. Die Crux besteht nur darin, dass man erkennt, dass es sich nur um einen zeitlich begrenzten Schwindel handelt – man ist beim Spielen dieser Games nicht glücklicher, man merkt hinterher eher, wie viel Zeit man verschwendet hat, die man viel lieber mit seinen Liebsten verbracht hätte.

Nun gut, mal sehen, wann mich wieder das Verlangen nach einem solch sinnfreien Spiel packt.

Manuels Geschichte – gamescom und FAMSCON 2023, here we come!

Manuel_Gamers-Palace

Zum Abschluss unserer oben erwähnten Urlaubsplanung gehörte auch, dass wir uns Gedanken zu den in diesem Jahr geplanten Gamingevents gemacht haben. Zwei sind jetzt auf jeden Fall fest auf unserer Agenda und sie werden uns auch etwas motivieren, aus unserer Komfortzone zu kommen. Zum einen ist das die gamescom 2023, auf die wir uns schon im August 2022 mit einer Hotelbuchung vorbereitet haben und Gedanken zu neuen Visitenkarten und Co. haben wir uns auch schon gemacht. Ich freue mich einfach mal wieder auf diese stressigen Messetage, das Treffen der Entwickler*innen und vieles mehr … das werden spannende Tage! Hoffen wir, dass es mit unserer Akkreditierung klappt.

Zum anderen folgt wenig später am 09. und 10. September dann noch die FAMSCON 2023, die vor allem darauf abzielt, Creator, Blogger*innen, Sprecher*innen und Co. aus dem Gamingbereich zusammenzubringen. Wir haben uns mit dem Palace nun einmal angemeldet und auch beschlossen, uns an einem eigenen Tisch vorzustellen. Das wird auf jeden Fall richtig, richtig spannend, ich freue mich darauf, jede Menge neue Kontakte zu knüpfen, auch wenn uns genau das mal aus der Komfortzone bringt … oder genau deshalb. Ganz nebenbei gibt’s so noch einen Kurzurlaub im hessischen Seligenstadt, sicher auch ganz spannend.

Stefans Geschichte – Das macht mir an LikeGamesNews besonders viel Spaß

Stefan_LikeGames

Ein Onlinemagazin aufzubauen ist in der heutigen Zeit keine große Kunst mehr. Schwieriger sind fast täglich neue, spannende Themen zu finden, wonach Leser auch suchen und diese dankend aufrufen. Gerade im Bereich Gaming gibt es sehr viele Magazine, weswegen Artikel über Games in den Suchmaschinen eher untergehen, sobald ich mit LikeGamesNews mal darüber berichte.

Schon seit Gründung meines Magazins habe ich intensiv über die Twitch Szene geschrieben. Hierbei war mir schon immer wichtig, eine gute Mischung zwischen kleinen und großen Streamern zu haben. Der Vorteil der Berichterstattung über größere Streamer ist, dass LikeGamesNews hierdurch schneller die Reichweite steigern kann und diese am Ende auch bei Artikeln über kleine Streamer diesen zugutekommt.

Möglichst viel Reichweite ist allerdings nicht mein primäres Ziel, auch wenn ich ein sehr großer Fan von Statistiken bin. Es macht mir ganz besonders viel Spaß, die Menschen vor der Kamera zu sehen, wer sie sind, wie unterschiedlich auch ihre Talente und Charaktere sind. Hieraus sind über die Jahre nun auch tolle Kontakte entstanden, die ich unglaublich spannend finde.

Immer wenn es mal etwas ruhiger wird und man glaubt, dass es momentan keine interessante Berichterstattung gibt, poppt eine private Nachricht von Personen auf, zu denen Verbindungen gewachsen sind. Das sind immer wieder ganz besondere Momente, denn es entstehen so oft aus dem Nichts neue Themengebiete.

Der jährliche Sammelthread über „Kleine Streamer“ ist für mich selbst eine tolle Sache, da ich immer wieder super Einsendungen erhalte. Täglich öffne ich mein E-Mail-Programm und kann hierbei öfter interessante Teilnahmen verbuchen. Meine Zeit lässt es nicht immer zu, aber ab und an besuche ich diese kleinen Streamer dann selbst in deren Livestream und freue mich über die herzlichen Begrüßungen. Dies gibt mir das Gefühl, dass ich mit meiner Arbeit etwas Gutes tue – vielen Dank dafür!

Für 2023 bin ich gespannt, ob ich wie einst bei JenNyan ein Newcomer in einer Entwicklungsphase verfolgen und darüber berichten kann. Spannend im letzten Jahr war auch die Begleitung von SoulHikers bei der Knossi Talentshow mit Artikeln. Mal sehen über welche Events und tolle Streamer LikeGamesNews dieses Jahr berichten darf.

Bastians Geschichte – Mein Monat zusammengefasst

Comicschau-Thumbnail

Unglaublich, dass der Monat schon wieder vorbei ist und damit der Start für 2023 vorbei. In diesem Monat ist einiges passiert, relativ zu Anfang habe ich das Spiel Blind Drive ausprobiert, was relativ interessant ist. Hier versucht man, ohne etwas zu sehen, ein Auto durch den Gegenverkehr zu steuern, und muss dabei die Ohren aufspitzen, um die anderen Fahrzeuge hören zu können. Mir persönlich hat das Spaß gemacht, weshalb ich empfehlen kann – vielleicht aber warten, bis es heruntergesetzt ist – es auch mal zu probieren.

Ansonsten lediglich ein paar Runden Golf It, wirklich signifikant Filme geschaut habe ich nicht, obwohl ich mit „Bonn“ in der ARD Mediathek angefangen habe und „Gestern waren wir noch Kinder“ angeschaut hatte, wo ich mich persönlich der positiven Kritik aber nicht ganz anschließen konnte.

Außerdem war mit der Diskussion über Videospiele und deren Einfluss auf Silvester natürlich auch politisch und kulturell einiges angeheizt. Der Monat lief mit einigen guten Artikel deshalb sehr gut, das kann gern auch im Februar so sein! Ansonsten wünsche ich allen einen guten Februar, dass ihr hoffentlich Karneval überlebt (oder sogar noch Spaß daran habt) und alles Gute bis zum März!

Ein Kommentar

  1. Wuhuuu! Das Campfire ist da!
    Super spannend, dass Manu und ich uns fast auf dasselbe freuen – aber wer kann es uns schon verübeln? Es ist immer unheimlich spannend, am Ende das fertige Campfire zu lesen und herauszufinden, worüber ihr anderen geschrieben habt. Und diese Spannung gibt es jetzt schon seit 23 Ausgaben. Wahnsinn!
    Danke, dass ihr da seid <3

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert