Command-and-Conquer-Reamstered-Thumbnail_2

Command & Conquer Remastered – Update behebt Fehler

Mit dem ersten Patch für Command & Conquer Remastered werden einige wichtige Fehler behoben. Bisher gab es immer wieder Probleme mit Rucklern und fps-Einbrüchen. Außerdem bringt das Update Verbesserungen für den Multiplayer und noch andere Bugfixes.

EA hört auf die Nutzer und liefert recht zügig ein wichtiges Update. Nachdem Command & Conquer Remastered am 5. Juni 2020 erschienen ist, berichten viele Fans, dass das Spiel nicht flüssig läuft. Später stellte sich heraus, dass Dinge im Spiel unvorteilhaft geladen werden. So entstehen Ruckler und fps-Einbrüche. Indem man die Texturen des Spiels nicht während des Spielens, sondern vor Spielbeginn lädt, kann man dem entgegenwirken. Die logische Konsequenz daraus ist, dass der Ladevorgang für das Spiel an sich etwas länger ausfallen kann.

Da im Update auch Änderungen an zentralen Spieldateien vorgenommen wurden, werden Mods für das Spiel vermutlich nicht mehr zu 100 % funktionstüchtig sein. Hier wäre laut Entwickler eine Aktualisierung erforderlich.

Auch im Multiplayer gibt es Verbesserungen. So sind ab sofort private Gamelobbies möglich – versehen mit Passwortschutz. Die detaillierten Änderungen in der Übersicht können bei EA nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*