Crab-Game-Thumbnail

Crab Game: Diese zwei Gefahren bestehen derzeit3 min Lesezeit

Aktuell trendet das auf Steam kostenlose Spiel Crab Game. Es ist stark an den Netflixhit Squid Game angelehnt und auch auf Steam ein voller Erfolg. Allerdings gibt es ernstzunehmende Warnungen vor dem Spiel.

Bei Crab Game handelt es sich um ein First-Person-Multiplayer-Game. In diesem ist das Ziel, nach verschiedenen Kinderspielen der letzte Überlebende zu sein – ganz im Stil von Squid Game. Squid Game ist bereits nach zwei Monaten die erfolgreichste Netflixserie aller Zeiten. Aufgrund der Inhalte warnen sogar deutsche Behörden. Dies dürfte jedoch eher an einem medialen Hype, als an den eigentlichen Inhalten liegen.

Die aktuellen Warnungen vor dem Spiel Crab Game haben keinen Hintergrund bezüglich Gewaltdarstellungen, wie es beim Serienvorbild der Fall ist. Vielmehr liegen die Probleme auf technischer Seite und außerdem an der Community selbst.

Die zwei Probleme in Crab Game

Für das erste Problem tragen die Macher*innen vorerst keine Schuld. Der Voicechat auf dem öffentlichen Server ist besonders toxisch. Rechtsradikale und beleidigende Äußerungen sind hier sehr häufig – interessanterweise im Großteil von deutschsprachigen Spieler*innen. Hier sollten die Entwickler*innen allmählich durchgreifen und entsprechende Übeltäter sperren. Bis dahin lässt sich der Voicechat auch manuell deaktivieren.

Das zweite Problem: Die Sicherheit. Denn in Crab Game sind einige Sicherheitslücken vorhanden. Gerade der aktuelle Hype macht die Situation für Hacker potenziell lukrativ. Das Spiel setzte noch bis vor kurzem auf ein Peer2Peer-Network, das IP-Adressen leaken konnte. Mittlerweile ist zumindest diese Sicherheitslücke geschlossen, da die Spiele jetzt über die sichereren Steamserver laufen. Generell werden eure Daten aber noch immer zum Teil an andere Mitspieler gesendet. Hier haben die Entwickler*innen jedoch schon eine weitere Lösung versprochen. Und bisher wurden Sicherheitslücken zügig geschlossen. Wir halten euch auf dem Laufenden dazu.

Derzeit beliebt bei Streamern

Bei all der Kritik muss man allerdings auch sagen: Der Spaßfaktor scheint hoch und die kritischsten Sicherheitslücken wurden mittlerweile geschlossen. Diverse bekannte Streamer, wie zum Beispiel Unge, Baso und auch einige internationale Streamer zocken das Spiel derzeit regelmäßig auf Twitch und Youtube. Dabei entstehen einige lustige Szenen.

Letztlich lassen sich beide Probleme relativ leicht umgehen. Indem man zusammen mit Freunden und Bekannten spielt, sorgt man für eine angenehme Community. Die Gefahr, dass jemand in der Lobby Sicherheitslücken ausnutzt, dürfte in einem privaten Spiel dann auch relativ gering sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert