Elden Ring: Goldstatus erreicht, Release sicher2 min Lesezeit

Elden-Ring-Thumbnail

Elden Ring hat den Goldstatus erreicht. Das bedeutet, dass das Spiel so weit fertiggestellt ist und der Release damit sicher sein dürfte. Die Arbeiten an einem Day-One Patch für das gehypte RPG laufen bereits.

Während eines Streams der Taipei Game Show bestätigte Producer Yasuhiro Kitao das Erreichen des Elden Ring Goldstatus. Der Goldstatus ist der letzte Schritt in der Entwicklung eines Videospiels. Damit geht die fertige Version, so wie sie aktuell ist, in den Verkauf.

Obwohl die Entwicklung von Elden Ring ein wenig länger als geplant dauerte, sind die Entwickler*innen von From Software mit dem Ablauf der Entwicklung sehr zufrieden. Es gab keine großen Probleme während der Entwicklung und das Spiel ist den Vorstellungen entsprechend entwickelt worden.

Das japanische RPG Elden Ring bietet eine offene Spielwelt und orientiert sich an den Büchern von George R. R. Martin. Es erscheint wie geplantam 25. Februar 2022 für den PC, Playstation 4 und 5 sowie Xbox One und Series X|S.

Erster Patch geplant

Elden Ring hat den Goldstatus erreicht. Dies bedeutet aber nicht, dass nicht weiter stetig am Spiel gearbeitet wird. So laufen derzeit die Arbeiten an einem Day-One Patch auf Hochtouren, damit die letzten Fehler zu Release ausgebessert sind. Welche dies genau sind, erfahren wir wohl noch zu einem späteren Zeitpunkt.

Mittlerweile tauchen immer mehr Spielszenen aus dem RPG auf. Zuletzt berichteten wir über einen Leak aus dem Charakter-Editor. Dieser ist jedoch nicht mehr online, da From Software keine Leaks duldet.

Besonders auffällig im letzten Leak ist die erstaunliche Detailtreue. Haut und Haare sehen deutlich plastischer aus, als es noch zu Zeiten von Dark Souls 3 oder Bloodborne war. Weiterhin gibt es eine Fülle an Details zur Charaktererstellung. Im Grunde ist von realistisch bis abgefahren alles im Editor möglich.

Auch die anderen bereits aufgetauchten Spielszenen zeigen ein scheinbar gutes Gameplay und interessante Spielelemente. Wir können also gespannt auf das finale Spiel Ende Februar sein.

Über Jonas 437 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert