Mario-Kart-8-Deluxe-Thumbnail

Mario Kart 8 Deluxe: Kostenpflichtiger DLC im Anmarsch?2 min Lesezeit

Mario Kart 8 Deluxe ist der Dauerbrenner auf der Nintendo Switch. Das zeigen auch die Verkaufszahlen. Ist jetzt ein kostenpflichtiger Mario Kart DLC im Anmarsch? Was dafür spricht und wann es so weit sein könnte, fassen wir hier zusammen.

Eine richtige Fortsetzung scheint noch in weiter Ferne. Denn eine Ankündigung beispielsweise bei einer Nintendo Direct lässt auf sich warten. Nachdem das Spiel vor fast acht Jahren auf der Wii U erschienen war, erhielt es noch zwei weitere Download Contents. Nahezu zeitgleich zur Veröffentlichung der Nintendo Switch Konsole erschien auch Mario Karte 8 Deluxe inklusive der beiden DLC. Seitdem gab es keine neuen Inhalte für das Rennspiel, obwohl es bei Fans mehr als beliebt ist.

Die für Nintendo-Leaks bekannte Tiffany Treadmore behauptet nun, dass ein kostenpflichtiger DLC erscheint. Das will sie aus eigenen Quellen erfahren haben. Außerdem nennt Tradmore auch ein grobes Datum. Bis Februar 2022 soll es so weit sein.

Teil von Nintendo Online?

Logisch wäre es, wo doch auch Animal Crossing: New Horizons nach längerer Zeit des Wartens einen DLC erhielt. Denkbar wäre auch, dass der DLC ebenfalls Inhalt des “Nintendo Switch Online + Expansion”-Pakets für 39,99 EUR jährlich wird. Allerdings konnte die Leakerin noch nicht sagen, ob es Inhalt des Zusatz-Abos wird oder einzeln gekauft werden muss. Über die Inhalte des Zusatzpacks ist ebenso wenig bekannt. Hier könnten neue Spielmodi, aber auch neue Strecken, Streckenklassiker von früheren Teilen oder auch neue Karts, Gleiter oder Räder enthalten sein.

Einen guten Hype könnte der Mario Kart DLC ebenfalls bringen und die Fans schon heiß auf eine Mario Kart 9-Ankündigung machen. Übrigens hat gerade diese Woche Mario Kart 8 Deluxe einen Rekord aufgestellt. Es ist mit über 38 Millionen Verkäufen das meistverkaufte Mario Karte der Geschichte und überholt damit den Ableger der sehr erfolgreichen Wii-Konsole. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten, sofern neue Details ans Licht kommen.

Quelle: Twitter, Tiffany Treadmore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert