Commandos 2 & 3 Remastered: Doppelpack-Test6 min Lesezeit

Commandos-2-3-HD-Remaster-Thumbnail

Wir schreiben das Jahr 2001. Spiele wie Tropico, Gothic und Civilisation 3 sehen das Tageslicht und werden große Erfolge. Doch ein weiteres Spiel rückte dabei in den Hintergrund. Der Nachfolger von Commandos. Commandos 2: Männer der Tapferkeit wird von Eidos Interactive gepublished und erblickt damit das Licht der Welt. Ein paar Jahre später erschien der dritte Teil Commandos 3: Ziel Berlin und nochmals einige Jahre später sind die HD Remastered Versionen von Kalypso Media erschienen. Zum Release des Commandos 2 +3 HD Remaster Double Packs haben wir beide Spiele getestet.

Mit grünem Barett und Granaten – Erste Eindrücke

Wir starten in Commandos 3 in einem Bunker mit dem Green Barett, dem Anführer unserer Söldnertruppe, die wir schon seit dem ersten Teil kennen. Kurz wird uns alles erklärt, wie alles zu bedienen ist und dann legen wir gleich los. Aus dem Bunker heraus treffen wir auf unseren Scharfschützen. Nach einer kurzen Sequenz übernehmen wir die Kontrolle, während Green Barett über das offene Feld läuft. Verantwortungsbewusst, wie er eben ist und konträr zu dem, was einen versteckten Taktiker eigentlich ausmacht.

Commandos zählt in die gleiche Rubrik wie Jagged Alliance und Desperados. Uns wird eine Handvoll an Leuten vorgesetzt, deren Fähigkeiten kaum unterschiedlicher voneinander seien könnten und eine einzelne Karte, die wir von Anfang an voll überblicken können. In der isometrischen Sicht versuchen wir uns ein gutes Bild der Lage zu machen und den Auftrag – sei es nun Infiltration, Flucht oder Sabotage – durchzuführen.

Taktik ist alles

So kann der Spion sich perfekt verkleiden und somit am Sichtfeld der Feinde vorbeischlendern. Wohingegen der Dieb, athletisch wie er ist, an gewissen Mauern hochklettern kann und Türme von Feinden beseitigen, damit der Schütze im Anschluss von oben herab schrittweise feindliche Einheiten ausschalten kann. Die leise Variante des unschädlich machen haben sowohl Pionier und Green Barett drauf. Diese beiden verfügen über einen K.-o.-Schlag und können die Schlafenden fesseln und knebeln.

Commandos-3-HD-Remaster-Screenshot-1
Der Grafikfortschritt ist in Commandos 3 spürbar sichtbar.

Unser wichtigstes Tool in allen Operationen ist das Einblenden des Sichtkegels. Sooft wir wollen, können wir uns von einer Wache beziehungsweise einer Person gleichzeitig das Sichtfeld anzeigen lassen. Werden wir entdeckt, alarmiert diese Person alle anderen und dann kann es schon mal passieren, dass unsere ganze Truppe ermordet wird. Sollte dies passieren, können wir auf die zweitwichtigste Funktion zugreifen: das Schnellladen und Schnellspeichern. Wer strategisch nicht ganz fit ist, wird dies wohl öfter benötigen.

Wie in jedem guten Strategiespiel liegt Commandos 2 und Commandos 3 ein Tutorial bei. Leider – oder zum Glück – ist dieses relativ kurz und dient lediglich zur Erklärung der Grundsteuerung. Feinere Nuancen müssen in den Missionen und sogar im Tutorial selbst von uns herausgefunden werden. So lassen wir unseren Dieb zum Beispiel in der ersten Mission auf einen Mast klettern. Aber sobald wir ihn herunterholen wollen, lässt er sich einfach fallen und macht Lärm, was die gegnerischen Wachen auffällig finden. Auch in der Hilfe ist kein passender Button angezeigt. Wie er sicher herunterkommt? Hier ist Taktieren und Ausprobieren gefragt.

Erneut in die Schlacht – Gameplay

Leider ist die Steuerung, besonders in Commandos 2, recht anstrengend. So kann es passieren, dass der Mauszeiger zwar dort ist, wo er sein soll, aber der Auswahlkreis auf der anderen Hälfte der Karte ist. Dies macht das präzise Steuern ein schwerer.

Commandos-2-HD-Remaster-Screenshot-1
Manchmal geht es auch über die Hausfassade ins Gebäude.

Auch sonst ist die Handhabung nicht leicht und eine Pausenfunktion würde das Spiel um einiges erleichtern. Zudem hat gefühlt jede einzelne Taste am Keyboard eine eigene Funktion für jeden einzelnen Commando, den wir steuern.

Abgesehen von diesen kleinen Stolpersteinen, die dann im dritten Teil überwiegend ausgebessert wurden, bietet dieser Doppelpack grandiose und absolut harte Spiele. So kann es schon mal passieren, dass auf einer Karte mehrere Stunden investiert werden, da man stellenweise die ein oder andere Kleinigkeit vergisst. Autosave ist ein großer Retter in der Not und hilft uns, kleinere oder größere Fehler auszubügeln.

Wiederspielwert ist leider nur bedingt vorhanden. Die Schwierigkeitsgrade leicht, normal und schwer unterscheiden sich nicht großartig voneinander. Aber es ist dennoch immer wieder spannend, neue Wege zu entdecken, die Missionen abzuschließen. Auch gibt es nicht viel mehr zu entdecken und wenig bis keine Bonusfeatures, da es tatsächlich nur einfache wiederaufbereitete Versionen der alten Spiele sind. Wer die beiden Teile bereits von früher besitzt, wird nicht viel Neues entdecken. Optisch geben beide Hd-aufpolierte Spiele einiges her, ferner man nicht zu nahe heranzoomt.

Wertung
  • 72%
    Grafik - 72%
  • 80%
    Atmosphäre - 80%
  • 86%
    Spannung - 86%
  • 56%
    Steuerung - 56%
  • 76%
    Technik - 76%
74%

Fazit

Die %-Angaben in der Wertung sind ein Mittelwert aus Commandos 2 und 3. Manche der Kriterien sind in Commandos 2 stärker, manche in Commandos 3. Da wir aber anlässlich der Veröffentlichung des Commandos 2 +3 HD Remaster Double Packs getestet haben, soll unsere Wertung für das Double Pack als Ganzes gelten. Insgesamt kann man aber sagen, dass Commandos 3 die Nase etwas vorn hat.

Für Nostalgiker und Taktikfans sind beide Teile eine ideale Addition für die Spielesammlung. Auch wenn es einen „Anfänger“-Modus gibt, ist dieser auch nicht ohne. Noch immer gleich schwer, wie damals zur Erstveröffentlichung, fordern diese beiden Spiele jeden Denkerkopf heraus. Erschienen ist Commandos 2 im Dezember 2019 und Commandos 3 am 30. August 2022 für Nintendo Switch, Playstation 4, XBox One und auf Steam. Zuletzt erschien eine Doppelpack-Version mit beiden Teilen in einem.

Über Tom 61 Artikel
Ich bin Tom, besser bekannt als Nareas. Live auf Twitch durchstöbere ich viele verschiedene Demos für den Demo Donnerstag. Ansonsten gebe ich mich der Kartensucht von Magic: The Gathering hin.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert