Microsoft_Flight_Simulator_Thumbnail_2

Microsoft Flight Simulator: Auch auf Konsolen top2 min Lesezeit

Dass der Microsoft Flight Simulator, je nach PC-Leistung bzw. Internetverbindung, sehr schön aussieht, dürfte bereits bekannt sein. Jetzt äußert sich Entwicklungschef Jörg Neumann von Asobo zur Konsolenversion des hauseigenen Spiels.

Denn der realistische Flugspaß findet bereits im Sommer 2021 seinen Weg auf die Xbox Series X und S. In einem nun aufgetauchten Interview äußert sich der Chef des Entwicklerteams folgendermaßen:

„Je nachdem, welche Xbox man gekauft hat, wird es so sein, als hätte man PCs mit unterschiedlichen Grafikkarten, aber man kann Anpassungen vornehmen. Es wird großartig aussehen. Es wird großartig performen und es ist auch Cross-Play. Was schön ist, so kann man auf der Xbox spielen und mit seinen Cloud-Saves kann man auf den PC wechseln und weiterspielen.“

Nachdem die Grafik als großartig beschrieben und das Cross-Play hervorgehoben wurde, gibt es jedoch auch noch Arbeitsbedarf. Besonders auf der Konsole möchte man Anfänger nicht verschrecken. Dies formuliert Jörg Neumann wie folgt:

„Wir werden die Simulation nie stumpf machen, aber es gibt einige Teile des Onboardings, die wir besser machen können. Wir schauen uns die Tutorials sehr oft an. So viele Leute spielen sie und sie sind recht zugänglich, aber wir können dort wahrscheinlich einen besseren Job machen, um es noch weniger beängstigend für einen Neuling zu machen, ihnen mundgerechte Dinge zu geben, um wirklich zu lernen.“

Quelle: gamingbolt via xboxdynasty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert