Pokemon Go: Erste Tests für mehr Realismus2 min Lesezeit

Pokemon_Go_Thumbnail

Durch Boni und diverse Besonderheiten versuchen die Macher von Pokemon Go Wettereinflüsse in das Spiel zu bringen. Jetzt sollen diese Wettereffekte noch mehr Realismus bieten.

Spawns, Boni, sogar bestimmte zu erlernende Attacken. Es gibt einige Besonderheiten, die vom aktuellen Wetter im mobile Game von Niantic abhängig sind. Der Himmel im Spiel spiegelt dabei das aktuelle Wetter wieder. Anstatt wie bisher relativ simpel beispielsweise Nachts Sterne und bei regnerischem Wetter Regentropfen abzubilden, möchte man demnächst eine Echtzeittechnik einsetzen.

Neue Spielmechanik für Wettereffekte

Mithilfe einer gänzlich neuen Spielmechanik sollen so die aktuellen Wetterbedingungen realistischer dargestellt werden. Im folgenden Videoausschnitt kann man sehen, dass Niantic bereits 2017 über etwaige Features nachgedacht hat.

Was können wir uns also im Jahr 2021 unter realistischeren Wettereffekten vorstellen? Wie im Video zu sehen können das sicher authentischere Sonnenuntergänge sein. Vermutlich auch allgemein ein schöneres Lichtspiel in Verbindung mit der Sonne. Aber nicht nur die Sonne soll ein Update verpasst bekommen. Auch andere Live-Wetterbedingungen erhalten ein Upgrade.

Einige Spieler kommen bereits mit einer Testversion in den Genuss neuer Wettereffekte. Screenshots oder ähnliches gibt es bisher leider noch nicht. Wir halten euch jedoch weiterhin auf dem Laufenden. Seid ihr Pokemon Go Fans? Dann solltet ihr euch unseren neusten Hardwaretest zum Auto-Catch Armband von Brook anschauen.

Quelle: pokemongolive

Über Jonas 435 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert