Crysis Remastered: Grafikoptionen auf den Konsolen2 min Lesezeit

Crysis_Remastered_Thumbnail

2007 kam der Shooterklassiker Crysis auf die PCs. Am 18. September erscheint das Spiel als umfassende Remaster-Variante. Fans sorgten sich im Vorfeld um die Grafikqualität, sahen die ersten Szenen doch etwas übersättigt aus. Wie flüssig das Spiel läuft und wie beeindruckend das Raytracing im Spiel funktioniert, zeigt jetzt ein ausführliches Vergleichsvideo.

Im Video von Digital Foundry wird auf das Raytracing der Xbox One X und PS4 Pro eingegangen und miteinander verglichen. Die Xbox One X spielt den Shooter mit 1080p bei 30 fps ab. 4K mit 30 fps sind drin, wenn die Wiedergabe kein Raytracing enthält. Wer es flüssiger mag, kann wohl eine Art „fps-Boost“ namens “Dynamic Resolution” auf Kosten der visuellen Effekte aktivieren.

Bei der Playstation 4 Pro verhält es sich ähnlich. Auch sie bietet einen 1080p Modus mit 30 fps. Einen 4K Modus sucht man jedoch vergeblich. Mit aktiviertem Raytracing soll sie wohl größtenteils leicht unter der 1080p-Auflösung liegen, wobei auch hier die Dynamic Resolution verfügbar ist.

Sowohl für die Xbox One X und die Playstation 4 Pro gibt es noch die Funktion „Dynamic Resolution“. Dies bedeutet, dass die Konsole künstlich die Auflösung optisch aufbessert, diese faktisch aber nicht erreicht wird. Crysis Remastered erscheint am 18. September 2020 auf dem PC, der Xbox One und Playstation 4. Über eine Version für die Next-Gen will sich der Entwickler bisher nicht äußern.

Über Jonas 440 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert