Evil_Genius_2_World_Domination_Thumbnail

Evil Genius 2: Vorschau zur Weltherrschafts-Simulation3 min Lesezeit

Update 05.04.2021: Zu unserem Test der Vollversion geht es hier entlang (klick).

Lange ist es her, dass Spieler die Weltherrschaft in Evil Genius an sich reißen konnten. Der Titel aus dem Jahr 2004 ist tatsächlich etwas in die Jahre gekommen. Doch jetzt veröffentlicht Entwickler Rebellion Evil Genius 2: World Domination. Ab dem 30.03.2021 haben wir wieder die Chance mit einem von vier bösartigen, aber liebenswerten, Charakteren die Welt zu erobern. Wir durften das Spiel bereits in der umfangreichen Preview-Version spielen und berichten hier in unserer Vorschau.

Beginn der Weltherrschaft

Wir starten das Spiel an unserer Hauptbasis auf einer abgelegenen Karibikinsel. Dort erweitern wir nach und nach unseren geheimen Bau. Indem wir immer bessere Räume mit besserer Ausstattung errichten, können wir auch international mehr Einfluss generieren. Denn mit der Zeit schließen sich weitere Lemminge an – in Evil Genius 2 werden diese Schergen genannt.

Zwar enthält das Spiel einige Taktikkomponenten, wirklich schwerwiegende Entscheidungen kann man aber nicht falsch machen. Das Spiel betrachtet sich selbst immer mit einem Augenzwinkern, was Spieler beruhigen dürfte, die schnell von Spielen mit großen Baumenüs überfordert sind.Evil_Genius_2_World_Domination_Screenshot_1

Denn kein Inhalt ist im Spiel wirklich ernst gemeint. Es fließt immer eine Menge Humor mit. Das Baumenü ist im Grunde auch gut strukturiert und übersichtlich. Manchmal sind die Wege zu gewissen häufig genutzten Menüpunkten unnötig kompliziert gestaltet. Hier wäre der intensive Einbau von Shortcuts hilfreich gewesen.

Ein rundes, gelungenes Spiel

Der Umfang von Evil Genius 2 überzeugt auf ganzer Linie. Wir haben viele sinnvolle Baumöglichkeiten und einige Extras zusätzlich. Außerdem können wir unsere Schergen spezialisieren und so verschiedene Tätigkeiten erledigen lassen. Dazu kommt noch der Forschungsaspekt, der mithilfe eines vielseitigen Techtrees keine Wünsche offen lässt und uns noch geschickter agieren lässt.

Die Welt im Spiel ist lebendig und liebevoll gestaltet. Es macht einfach Spaß den Schergen bei der Arbeit zuzuschauen. Der Sound ist ebenfalls gut abgemischt und bringt klangvolle Effekte hervor. Hin und wieder macht es sich das Regelwerk im Spiel unnötig schwer, indem es sinnlose Restriktionen vorgibt. Weiterhin ist der „Welteroberungsmodus“ außerhalb unserer Insel eher halbherzig gestaltet. Das ist schade, denn hier wurde viel Potenzial liegengelassen.Evil_Genius_2_World_Domination_Screenshot_2

Als Bösewicht können wir mit einer Menge Spaß Schritt für Schritt ein Imperium aufbauen und an Macht gewinnen. Das gute Tutorial hilft dabei immer, wenn man Hilfe benötigen könnte. Abgerundet wird das Ganze durch die schiere Auswahl an Möglichkeiten im Spiel, den verschiedenen Charakteren, Karten und mehr. Das erhöht den Wiederspielwert enorm.

Spezifikationen und Fazit

Evil Genius 2 erscheint am 30.03.2021 nur auf dem PC über Steam. Eine Vorbestellung soll in Kürze möglich sein. Die folgenden PC-Spezifikationen geben die Entwickler als Minimum und als optimale Hardware an. Darunter findet ihr unser Fazit zur Vorschau-Version des Spiels.

Minimum Spezifikationen

OS: Windows 10
CPU: Intel Core i3-8100
RAM: 8GB
Dedicated GPU: GeForce GT 1030 2GB, Radeon RX 550 2GB

Empfohlene Spezifikationen

OS: Windows 10
CPU: Intel Core i7-4770K, AMD Ryzen 5 1600
RAM: 8 GB
GPU: GeForce GTX 1660 Super 6GB, Radeon RX 5700 8GB

Wertung
  • 80%
    Grafik - 80%
  • 86%
    Atmosphäre - 86%
  • 85%
    Spannung - 85%
  • 76%
    Steuerung - 76%
  • 88%
    Technik - 88%
83%

Fazit

Die Spy-Fi Satire Evil Genius 2: World Domination macht bereits in der Preview einen sehr guten Eindruck. Fast alles wurde richtig gemacht. Einzig die etwas hakelige Menüführung sowie die geringen Einflussmöglichkeiten im Welteroberungsmodus außerhalb unseres Unterschlupfs gibt es zu bemängeln.

Mit den zahlreichen Möglichkeiten das Spiel zu spielen, erhöht sich der Wiederspielwert kräftig. Der einzigartige Humor der Entwickler und die charismatischen Bösewichte im Spiel tragen ebenfalls dazu bei, ein neues Spiel zu beginnen. Wir freuen uns schon auf das fertige Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert