Call_of_Duty_Vanguard_Thumbnail

Call of Duty Vanguard: Leak zu Release, Setting und mehr2 min Lesezeit

Diverse Quellen deuten auf eine offizielle Vorstellung des diesjährigen Call of Duty-Teils in der nächsten Woche hin. Dabei verraten die Leaks bereits einige Details zum Spiel, welches auf den Namen Call of Duty: Vanguard hören soll. So ist unter anderem das Releasedatum, Multiplayermap-Anzahl und das allgemeine Setting bekannt.

Wie jedes Jahr soll auch 2021 wenige Wochen vor Weihnachten das neue Call of Duty erscheinen. Die Ankündigung hierzu soll bereits am 19.08. abends erfolgen. Das Releasedatum ist demnach der 5. November 2021.

Die Vorstellung

Der Twitternutzer NEXTGEN_ishere hat schon letzte Woche behauptet, dass der neue CoD-Shooter am 19.08. vorgestellt wird. Allerdings wurde der Tweet gelöscht – angeblich aufgrund des amerikanischen Urheberrechtsgesetzes DMCA. Ein bekannter und recht vertrauenswürdiger Leakers namens Tom Henderson hat die Info jedoch erneut bestätigt.

Der genaue Rahmen der Vorstellung ist noch nicht bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass der neue Ego-Shooter in einem Ingame-Event von Warzone vorgestellt wird.

Details zum Spiel

Angesiedelt im Zweiten Weltkrieg sollen die Entwickler „geschichtlich akkurat“ arbeiten. Besonderes Augenmerk setzt die Story auf eine moderne alliierte Spezialeinheit. Schauplätze hierfür sind Europa und der Pazifik. Zusätzlicher Realismus erreicht man durch dynamisches Wetter.

Das Spiel besteht Berichten zufolge aus einer Kampagne, einem Multiplayer-Modus sowie einem Zombiemodus von Entwickler Treyarch. Der Warzone-Modus soll in diesem Rahmen eine vollständig neue Karte erhalten. Hier ist von einer Map im pazifischen Raum die Rede. Die Karte soll deutlich größer als die derzeitige Verdansk-Map sein.

Bildmaterial

Der Leaker Tom Handerson habe auf Activisions Bitte einen Tweet mit Bild-Leaks wieder gelöscht. Die Bilder finden sich jedoch in einem Thread bei resetera. Zu sehen sind Soldaten, die offenbar im pazifischen Raum (eine Insel oder ähnliches) durch ein Gefecht stürmen. Außerdem sind Inhalte einer Ultimate Version zu sehen.

Dabei soll die Ultimate Version auch früheren Zugang zur Testphase gewähren. Außerdem gibt es Operator-Skins für drei Charaktere, zusätzliche Waffen und Bonusperks. Durch die Bilder wird auch klar: Vermutlich gibt es eine Open Beta zum Spiel.

Spätestens in der nächsten Woche werden wir wohl weitere Infos zu Call of Duty: Vanguard erhalten. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert