Fortnite: Neues Update mit Star Wars und Anpassungen2 min Lesezeit

Fortnite-Thumbnail-2022

Am heutigen Tag ist für den Battle Royale-Klassiker ein neues Fortnite Update erschienen. Das Update bringt neben einigen Anpassungen in der Spielmechanik exklusive Ausrüstungen aus der Star Wars-Reihe mit sich.

Das heute erschienene Fortnite Update 20.30 bringt die bereits von früher bekannten Star Wars-Gegenstände ins Spiel – passend zum Star Wars-Day am 04.05. Dazu gehören neben der Blaster-Gun oder Jedi-Schwertern auch kosmetische Gegenstände wie Outfits. Vom 04. bis 17. Mai sind die Gegenstände im Item-Shop für die Ingame-Währung V-Bucks erhältlich. Dazu gehört jedes bisher veröffentlichte Star Wars-Outfit, sofern es nicht in der Vergangenheit im Battle Pass enthalten war.

Diese Outfits sind durch das Fortnite Update erhältlich

  • Imperialer Sturmtruppler
  • Kylo Ren
  • Zorii Bliss
  • Finn
  • Rey
  • Sith Trooper
  • Boba Fett
  • Fennec Shand
  • Krrsantan

Neben den Outfits machen die Waffen auch ordentlich Eindruck. Die Lichtschwerter sind in verschiedenen Versionen, nämlich von Luke Skywalker, Kylo Rens, Obi-Wan und Mace Windus, vorzufinden. Im Nahkampf könnt ihr damit coole Kampfmoves in Star Wars-Manier ausführen. Außerdem dient das E-11-Blastergewehr als eine Art Sturmgewehr und bietet dabei unendlich Munition.

Zusätzlich gibt es bestimmte Aufgaben, die sich Sturmtruppler-Ausbildung nennen. So lassen sich zusätzliche Erfahrungspunkte und Items sammeln.

Weitere Änderungen durch das Update

Neben kleinen Änderungen auf der Karte, die mal mehr und mal weniger mit Star Wars zu tun haben, wurde auch an der Waffenbalance gefeilt. Schrotflinten können einem Gegner jetzt nur noch einen klar definierten Maximalschaden pro Schuss zufügen. Schüsse von allen Waffen auf den Körper und auf den Kopf fügen allgemein etwas mehr Schaden zu.

Weiterhin ist das Durchsuchen-Menü zusätzlich zum Entdecken-Menü mit einer Art Suchfunktion hinzugefügt worden. Mithilfe von Kategorien lassen sich einzelne Spielarten besser finden und nach Genres sortieren.

Übrigens bleibt der bei Neulingen beliebte No Build-Modus, in dem nicht gebaut werden kann, weiterhin bestehen. Dieser ist erst seit Kurzem in das Spiel integriert und stößt im Großen und Ganzen auf viel Zuspruch, gerade bei Anfänger*innen und Konsolenspieler*innen.

Über Jonas 431 Artikel
Seit frühster Kindheit interessieren mich Videospiele. Nach dem Sammeln einiger Redaktionserfahrung in diesem Bereich habe ich mich für meinen eigenen Blog GameGeneral entschieden. Hier kann ich meine Ideen umsetzen und frei arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Datenschutzbedingungen akzeptiert