Street_Power_Football_Thumbnail

Street Power Football im Test: Tricks, Fußball und Style

Es gibt ein neues, trickreiches Fußballspiel für die Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC. Street Power Football geht dabei ganz eigene Wege. Das Spiel ähnelt kaum einem anderen aus diesem Bereich. Mit einer eigenartigen Optik, neuen Ideen und verschiedenen Spielinhalten versuchen die Macher die Herzen der Fußballfans zu gewinnen. Ob dies gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test.

Unterschätztes Talent?

Was als eigentlich kleines, übersichtliches Spiel daherkommt, entpuppt sich als Alleskönner. Einmal das Spiel gestartet wird nämlich klar, wie abwechslungsreich die Spielmodi sind und welche Hülle an Tastenkombinationen, Einstellungen und Funktionen es gibt. Hier kann man sich ganz klar einige Stunden mit Spaß hinein fuchsen und immer besser werden. Auf Dauer werden manche Spielmodi allerdings recht eintönig. Da es eine große Auswahl gibt, dürfte man allerdings keine Probleme haben, einen für sich passenden Modus zu finden.

Street_Power_Football_Screenshot_1

Das Tutorial weist dabei eher dürftig ein. Man lernt die meisten Funktionen in der 10-15 Minuten langen Einführung kennen. Diese ist allerdings recht langweilig und unglücklich aufgebaut. Auch die dazu präsentierten Videosequenzen wirken starr und sind dazu schlecht synchronisiert. Besonders zu Beginn muss man sich an die grafische Darstellung gewöhnen. Recht scharfe Charaktere spielen wie ausgeschnittene Figuren auf einem Comichintergrund. Das wirkt anfangs komisch – besonders wenn dann noch echte Menschen in Videosequenzen drübergelegt werden.

Ein klassisches Tutorial ist aber auch nicht unbedingt vonnöten. Ein Einstieg ist für die meisten Spieler einfach und intuitiv. Der Schwierigkeitsgrad steigt angenehm passend an.

Action pur

In klassischer Fifamanier nach Halbzeiten spielen oder auch Mal in kleinen Pausen während der Runde durchatmen? Fehlanzeige. In Street Power Football geht es generell hektisch und actionreich zu. Power-Ups und aufladbare Superkräfte verstärken das Gefühl der kurzweiligen Action nochmals. Auf engem Raum, ganz ohne das klassische „Aus“, wird es schnell spannend und die Führung kann sich in einem Moment zum anderen Moment komplett drehen.

Die Modi sind abwechslungsreich und beinhalten die verschiedensten Aufgaben. Dabei sticht neben dem normalen Match besonders der Freestylemodus heraus. Hier können sich Spieler mit einem unzählbaren Repertoire an Tastenkombinationen durch die Runden tricksen. Besonders schön ist dabei die Umsetzung der Tastenkombinationen in Tricks. Diese gehen in einen Fluss über und man legt eine immer wieder andere Show hin.

Prominente Unterstützung aus der Szene

Eine authentische Atmosphäre wird zum einen durch die vielen echten Stars der Szene erreicht. Dazu gehören unter anderem Stars wie Sean Garnier, Melody Donchet, Liv Cooke, Ahmed Rakabah, Andrew Henderson, Raquel “Freestyle” Benetti, Daniel Got Hits und JaviFreestyle. Zum anderen lässt der sehr passende Soundtrack die nötige Street-Stimmung aufkommen.Street_Power_Football_Screenshot_2

Durch eine Art Welttour möchten die Entwickler das für Sportspiele typische „Entdecke die Welt-Gefühl“ herbeirufen. Leider ist das nicht wirklich gelungen. Zu öde sind die einzelnen Schauplätze gestaltet, zu uninteressant ist der aktuelle Austragungsort für das Spielgeschehen. Da hilft auch die offizielle Red Bull Street Style World Championship-Arena nicht weiter.

Mit viel Liebe zum Detail werden hier besonders Kenner der Szene nicht im Stich gelassen. Durch mehr als 25 Stars aus dem Street Football Bereich wird ein authentisches Erlebnis geboten. Menschen mit Hang zu Fußballspielen abseits von FIFA oder PES werden hier neue, spaßige Spielmethoden entdecken. Hinzu kommt der Arcade-Faktor, der dem Spielgeschehen durch diverse Power-Ups und Superkräfte gleich mehr Spannung verleiht.

Wertung
  • 65%
    Grafik - 65%
  • 70%
    Atmosphäre - 70%
  • 82%
    Spannung - 82%
  • 75%
    Steuerung - 75%
73%

Fazit

Street Power Football ist erfrischend anders. Nicht alle der kreativen Ideen ist dabei aufgegangen. Ein paar Spielmodi machen dabei deutlich mehr Spaß als andere. Etwas mehr Wert hätte man neben der Grafik auch auf die Steuerung werfen können. Gerade wenn man die Genauigkeit aus Spielen wie Fifa kennt, wirkt das Gameplay von Street Power Football doch recht starr.

Letztendlich ist das Spiel in der eintönigen Fußballwelt eine willkommene Abwechslung. Fans der Street Football-Szene werden hier umso mehr auf ihre Kosten kommen. Aber auch Gelegenheitskicker werden mit diesem Spiel froh, wenn sie nicht zu viel erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptiert